H.J. Psotta ist nicht tot

[zum 4ten Todestag]

Arndt Beck: Studien 2015/16
a. beck: studien, mischtechnik, din a4, 2015/16

Helmut J. Psotta (1937 – 2012) war einer jener ›natural born artists‹, bei denen sich Leben und Werk von Anfang bis Ende unentwirrbar durchdringen und bei denen es keine Alternative zur künstlerischen Existenz gibt. Ohne Rücksicht auf Bequemlichkeiten war sein innerer Antrieb die ständige Weiterentwicklung, eine regelrechte Sucht nach dem Unbekannten, dem noch nicht Gesagten. Er schöpfte dabei aus einer nie versiegenden inneren Quelle und war jederzeit bereit, andere an seinem inneren Reichtum teilhaben zu lassen. Nur allzu leicht vergaß er dabei, zu Lebzeiten die ihm angemessene Anerkennung zu ernten. In einer Welt, die nicht die seine war, blieb er ein Außenseiter, wenngleich sein Werk in Umfang und Qualität zu den herausragenden seiner Zeit gezählt werden muß.

Arndt Beck: Studien 2015/16
a. beck: studien, mischtechnik, din a4, 2015/16

Gemessen an den herrschenden Verhältnissen ist H.J. Psotta gescheitert. Kein Lexikon führt ihn auf, kein Museum hält seine Arbeiten bereit, keine Galerie handelt mit seinen Bildern, seine Ausstellungsbiografie ist geradezu lächerlich kurz, Publikationen liegen etwa ein Handvoll vor und ein Ordner mit entlegenen Zeitungsartikeln über ihn beweist nicht viel mehr, als daß er überhaupt gelebt hat.

Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, mischtechnik, din a4, 2015/16

Doch manches läßt aufhorchen. Über wen etwa hat der Kunstwissenschaftler Wieland Schmied Vergleichbares gesagt?

 

Nur durch die permanente Aufhebung aller Tabus (auch solcher, die im Namen der Formensprache der Moderne erlassen wurden) konnten die Schleusen dieses Bilderstroms geöffnet werden. In diesem Bilderstrom vermeine ich die Stimme nicht nur einzelner Künstler sondern die eines ganzen Volkes zu vernehmen, das um seine Selbstbehauptung ringt und vor allem anderen die Erlösung von seiner Geschichte erstrebt.1

 

Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, europa ist eine abgenutzte scholle … (c. einstein), mischtechnik, din a4, 2015/16

Ich habe H.J. Psottas Werk geerbt – weil ich derjenige war, der ihm in den letzten 15 Jahren seines Lebens am nächsten stand und seine einzige Hoffnung, daß es vielleicht überleben könnte. Ich habe diese Verantwortung gerne übernommen, allerdings ist sein Weiterbestand in der jetzigen Situation nun an mein endliches Leben gebunden. Mir liegt wenig daran, daß es in ohnehin überfüllten Archiven verstaubt, vereinzelt in Museen und Kunstsammlungen glänzt oder gewinnbringend in alle Welt zerstreut wird. Ich möchte, daß es allgemein zugänglich und gleichzeitig als Gesamtwerk erhalten wird; ich möchte, daß jeder, der ernsthaft bereit ist, sich darin zu spiegeln, damit arbeiten kann. Und ich möchte – als Künstler – selbst damit arbeiten.

Wir sollten H.J. Psotta weniger als einen einzelnen Künstler, sondern mehr als Medium einer konkreten Utopie begreifen. Sein facettenreiches Gesamtwerk fordert viel von uns, bietet aber gleichzeitig unendlich viele Anknüpfungspunkte. Es ist frisch, unverbraucht und auf Ewigkeit angelegt. Wir sollten nicht nach seiner Musealisierung streben, sondern uns einfach inspirieren lassen und es nach allen Seiten erweitern. Nur eine lebendige Entwicklung wird seinen Ideen gerecht und wir könnten ohne Pathos behaupten: H.J. Psotta ist nicht tot.

Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, tristan (a.v. platen), bleistift, din a4, 2015/16
Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, tristan (a.v. platen), farbstift, din a4, 2015/16
Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, tristan (a.v. platen), farbstift, din a4, 2015/16
Arndt Beck: Studien 2015/16, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: studien, abends zähl ich … (c. lavant), mischtechnik, din a4, 2015/16
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, formalisierung, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, Mischtechnik, DIN A4, 2016
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, übertragung auf einen unabhängig bearbeiteten untergrund, mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, übertragung auf einen unabhängig bearbeiteten untergrund / integration, mischtechnik, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, formalisierung, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, farbstift, din a4, 2016
Arndt Beck: sirius, detail, 2016, Mischtechnik, DIN A4
a. beck: sirius (a. sutzkever), detail, collage, farbige papiere und ein fehlprint von psottas ›an einen musischen ikonenmaler‹ (chile, 1967), din a4, 2016
  1. Wieland Schmied in: Künstlerhaus Bethanien Berlin, Michael Haerdter (Hg.), Grupo Chaclacayo, Todesbilder – Peru oder Das Ende des europäischen Traums, Berlin (West) 1989, S. 13 (Hervorhebung A.B.)

Ein Gedanke zu „H.J. Psotta ist nicht tot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.